Sonnenflecken am 16.01.2005.

Links Baader AstroSolarfolie ND5.0, rechts mit zusätzlichem Orangefilter.



Sonnenoberfläche mit Fleckengruppe.

Mosaik aus 3 Einzelbildern. Philips ToUcam Pro II.



Sonnenflecken am 16.01.2005.

Baader AstroSolarfolie ND5.0 mit Orangefilter.






H-alpha Sonne am 08.07.2005.

Philips ToUcam Pro II an Coronado PST (40/400, f/10), Mosaik aus 4 Einzelbildern, Fadenkreuze.

Info: Meine erste H-alpha Aufnahme. Sonnenscheibe wegen besserer Protuberanzensichtbarkeit ausgeblendet.



H-alpha Sonne am 07.08.2005.

Philips ToUcam Pro II an Coronado PST (40/400, f/10).



Weißlicht-Sonne mit Fleckengruppe am 17.09.2005.

Baader AstroSolarfolie ND5.0 und Solar Continuum Filter an Galaxy Dobson D10 (250/1250, f/5),
Olympus C2040 Zoom und Philips ToUcam Pro II (1/250s).






Partielle Sonnenfinsternis am 03.10.2005.

H-alpha Aufnahme mit Olympus C2040 Zoom an Coronado PST (40/400, f/10).



Partielle Sonnenfinsternis am 03.10.2005.

Olympus C2040 Zoom (afokale Projektion mit 32mm ICS Plössl Okular) an Galaxster GX-70F300 (70/300, f/4.3),
Baader AstroSolarfolie ND5.0 und Orangefilter.

Info: Durch anfängliche Bewölkung war mir die Aufnahme des Finsternisbeginns leider nicht möglich.



Sonne mit Sonnenfleck NOAA 898 am 03.07.2006.

Nikon D50 (fokal) an Orion ED80 (80/600, f/7.5), 1/200s, ISO 200,
Baader AstroSolarfolie ND5.0, UV/IR-Sperrfilter, Orangefilter.



Sonne mit Sonnenfleck NOAA 898 am 04.07.2006.

Nikon D50 (fokal) an Orion ED80 (80/600, f/7.5), 1/4000s, ISO 200,
Baader AstroSolarfolie ND5.0, UV/IR-Sperrfilter.



Sonne mit Fleckengruppen NOAA 904 und NOAA 908 am 06.09.2006.

Nikon D50 (Okularprojektion mit 15mm Baader Eudiascopic Plössl) an
Orion ED80 (80/600, f/7.5), 1/60s, ISO 200, Baader AstroSolarfolie ND5.0.



Sonne mit Fleckengruppen NOAA 904 und NOAA 909 am 10.09.2006.

Nikon D50 (fokal) an Vixen NP-80L (80/1200, f/15), 1/800s, ISO 200, Baader AstroSolarfolie ND5.0.






Vergrößerung des Sonnenflecks NOAA 904 am 10.09.2006.

Nikon D50 (Okularprojektion mit 15mm Baader Eudiascopic Plössl) an
Orion ED80 (80/600, f/7.5), 1/100s, ISO 200.



Sonnenfleck NOAA 953 am 28.04.2007.

Nikon D50 (fokal) an Orion StarMax 127 Apex (127/1540, f/12.1), 1/2500s, ISO 200.






H-alpha Sonne am 28.04.2007.

Nikon D50 (Okularprojektion mit 25mm Baader Eudiascopic Plössl)
an Coronado PST (40/400, f/10), 1/125s, ISO 400.



Sonnenfleck NOAA 953 am 30.04.2007.

Nikon D50 (fokal) an Orion ED80 (80/600, f/7.5), 1/4000s, ISO 200, Baader AstroSolarfolie ND5.0.






H-alpha Sonne am 30.04.2007.

Nikon D50 (Okularprojektion mit 15mm Baader Eudiascopic Plössl)
an Coronado PST (40/400, f/10), 1/125s, ISO 400.



Sonne mit Fleckengruppe NOAA 960 am 08.06.2007.

Nikon D50 (fokal) an Skywatcher ED100 Pro (100/900, f/9), 1/2500s, ISO 200.






Sonne mit Fleckengruppen NOAA 963 und NOAA 964 am 15.07.2007.

Nikon D50 (fokal) an Skywatcher ED100 Pro (100/900, f/9), 1/2500s, ISO 200, Baader AstroSolarfolie ND5.0.






H-alpha Sonne am 10.01.2009, 14:45 Uhr MEZ.

Nikon D50 an Lunt LS60THa (60/500, f/8.3), 1.5x Barlow-Element.

Kompositaufnahme aus Oberflächenaufnahme (ISO 400, 1/640s) und Protuberanzenaufnahme (ISO 400, 1/6s).

Detailaufnahme der großen, aktiven Region: Okularprojektion mit 8mm Baader Hyperion, ISO 400, 1/250s.






H-alpha Sonne am 11.01.2009, 13:35 Uhr MEZ.

Nikon D50 an Lunt LS60THa (60/500, f/8.3), 1.5x Barlow-Element.

Kompositaufnahme aus Oberflächenaufnahme (ISO 800, 1/1600s)
und Protuberanzenaufnahme (ISO 800, 1/40s).






H-alpha Sonne mit Protuberanz am 25.01.2009, 12:20 Uhr MEZ.

Nikon D50 (fokal) an Lunt LS60THa (60/500, f/8.3).

Kompositaufnahme aus Oberflächenaufnahme (ISO 400, 1/2000s) und Protuberanzenaufnahme (ISO 400, 1/200s).

Protuberanzen-Detailaufnahme mit Philips ToUcam Pro II und 3x ED-Barlow. Summenbild aus 840 Einzelbildern.






H-alpha Sonne mit Protuberanz am 11.04.2009, 15:00 Uhr MESZ.

Nikon D50 an Lunt LS60THa (60/500, f/8.3),
Okularprojektion mit 25mm Baader Eudiascopic Plössl.

Kompositaufnahme aus Oberflächenaufnahme (ISO 200, 1/1000s)
und Protuberanzenaufnahme (ISO 200, 1/80s).






H-alpha Sonne mit Protuberanzen am 02.05.2009, 13:15 Uhr MESZ.

Nikon D50 an Lunt LS60THa (60/500, f/8.3),
Okularprojektion mit 15mm Baader Eudiascopic Plössl.

Kompositaufnahme aus 2 Oberflächenaufnahmen (ISO 800, 1/1000s)
und 2 Protuberanzenaufnahmen (ISO 800, 1/10s).






H-alpha Sonne am 01.06.2009, 13:11 Uhr MESZ.

Nikon D50 (fokal) an Lunt LS60THa (60/500, f/8.3).

Komposit aus Protuberanzenaufnahme (ISO 200, 1/25s)
und Oberflächenaufnahme (ISO 200, 1/13s).






Weißlichtsonne mit Fleckengruppe NOAA 1019 am 01.06.2009, 14:20 Uhr MESZ.

Gesamtsonne: Nikon D50 (fokal) an Skywatcher ED100 Pro (100/900, f/9), ISO 200, 1/4000s, Baader AstroSolarfolie ND5.0.

Detailausschnitt: Nikon D50 (Okularprojektion mit 15mm Baader Eudiascopic Plössl) an Vixen NP-80L (80/1200, f/15),
ISO 200, 1/100s, unter Verwendung von Herschelprisma, UV/IR-Sperrfilter, Graufilter ND3.0 und Solar Continuum Filter.






Sonnenfleckengruppe NOAA 1019 am 02.06.2009, 13:54 Uhr MESZ.

Nikon D50 (Okularprojektion mit 8mm Baader Hyperion) an
Orion ED80 (80/600, f/7.5), ISO 200, 1/40s, Herschelprisma,
UV/IR-Sperrfilter, Graufilter ND3.0 und Solar Continuum Filter.






Sonnenfleckengruppe NOAA 1024 am 05.07.2009, 12:12 Uhr MESZ.

Gesamtsonne im Weißlicht: Nikon D50 (fokal) an Orion ED80 (80/600, f/7.5), ISO 200, 1/2500s, Baader AstroSolarfolie ND 5.0.

Details der Flecken im Weißlicht (links): Nikon D50 (Okularprojektion mit 15mm Baader Eudiascopic Plössl) an Orion ED80
(80/600, f/7.5), ISO 200, 1/200s.

Details der Flecken in H-alpha (rechts): Nikon D50 (Okularprojektion mit 24mm Baader Hyperion Zoom) an Lunt LS60THa
(60/500, f/8.3), ISO 400, 1/400s.






Größere sowie kleinere Sonnenprotuberanz am 26.09.2009, 15:50 Uhr MESZ.

Philips ToUcam Pro II an Lunt LS60THa (60/500, f/8.3), UV/IR-Sperrfilter.






Großes Filament und Protuberanzen am 07.03.2010, 11:50 Uhr MEZ.

Philips ToUcam Pro II an Lunt LS60THa/DS50 (50/500, f/10), UV/IR-Sperrfilter.






Sonnenprotuberanzen am 07.03.2010, 11:50 Uhr MEZ.

Philips ToUcam Pro II an Lunt LS60THa/DS50
(50/500, f/10), UV/IR-Sperrfilter.






H-alpha Sonne am 02.04.2010, 14:30 Uhr MESZ.

Philips ToUcam Pro II an Lunt LS60THa/DS50 (50/500, f/10), UV/IR-Sperrfilter.

Zum Größenvergleich wurde eine Erde im korrekten Maßstab eingefügt.






H-alpha Sonne am 07.03.2011, 15:05 Uhr MEZ.

Canon Ixus 105 an Lunt LS60THa/DS50 (50/500, f/10), afokale Projektion

(Baader Hyperion Zoom 24mm). 1/80s, f/5, ISO 250, 15mm Brennweite.






Sonnenfleckengruppe am 07.03.2011, 15:28 Uhr MEZ.

Canon Ixus 105 an Vixen NP-80L (80/1200, f/15), afokale Projektion

(Baader Hyperion Zoom 24mm). 1/80s, f/5.6, ISO 160, 17mm Brennweite.






Sonne mit Fleckengruppe im Weißlicht am 07.03.2011, 15:38 Uhr MEZ.

Nikon D50 (fokal) an Vixen NP-80L (80/1200, f/15), 1/1250s, f/15, ISO 200.






Sonne mit Fleckengruppe im Weißlicht am 08.03.2011, 14:54 Uhr MEZ.

Nikon D50 (fokal) an Orion ED80 (80/600, f/7.5), 1/2500s, f/7.5, ISO 200.

Man beachte den direkten Vergleich mit dem Bild vom Vortag: die Hauptfleckengruppe ist
gewachsen und durch die Rotation der Sonne rückten andere an den Sonnenrand bzw. dahinter.






Sonne mit Fleckengruppen im Weißlicht am 03.09.2011, 14:52 Uhr MESZ.

Nikon D50 (fokal) an Skywatcher Equinox ED120 Pro (120/900, f/7.5), 1/1600s, f/7.5, ISO 200, Baader AstroSolarfolie ND 5.0.

Zum Größenvergleich wurde die Erde eingefügt (unten rechts im Bild).






Sonne mit Fleckengruppen im Weißlicht am 25.09.2011, 15:28 Uhr MESZ.

Nikon D50 (fokal) an Skywatcher Equinox ED120 Pro (120/900, f/7.5), 1/1600s, f/7.5, ISO 200, Baader AstroSolarfolie ND 5.0.






H-alpha Sonne (Ausschnitte) am 25.09.2011, 15:45 Uhr MESZ.

Philips ToUcam Pro II an Lunt LS60THa/DS50 (50/500, f/10), IR-Sperrfilter.






H-alpha Sonne am 02.10.2011, 13:03 Uhr MESZ.

DMK21AU618.AS an Lunt LS60THa/DS50 (50/500, f/10), KEIN IR-Sperrfilter verwendet!






H-alpha Sonne mit Protuberanzen am 02.10.2011, 13:11 Uhr MESZ.

DMK21AU618.AS an Lunt LS60THa/DS50 (50/500, f/10), KEIN IR-Sperrfilter verwendet!






H-alpha Sonne am 02.10.2011, 13:21 Uhr MESZ (Mosaikaufnahme aus 2 Einzelbildern).

DMK21AU618.AS an Lunt LS60THa/DS50 (50/500, f/10), 0.5x Focal Reducer, KEIN IR-Sperrfilter verwendet!

(DMK > 5mm Ring > C-Mount T-2 Adapter > eingeschraubter 0.5x FR > Lunt Blockfilter T-2 OHNE Hülse)






Sonne im Weißlicht am 02.10.2011, 13:46 Uhr MESZ.

DMK21AU618.AS an Orion ED80 (80/600, f/7.5), IR-Sperrfilter. Detailaufnahmen mit Hyperion Barlow 2.25x.






H-alpha Sonne am 15.10.2011, 12:19 Uhr MESZ.

DMK21AU618.AS an Lunt LS60THa/DS50 (50/500, f/10), 0.5x Focal Reducer, KEIN IR-Sperrfilter verwendet!

(DMK > C-Mount T-2 Adapter > eingeschraubter 0.5x FR > Lunt Blockfilter T-2 OHNE Hülse)






H-alpha Sonne am 15.10.2011, 12:33 Uhr MESZ (Ausschnitte).

DMK21AU618.AS an Lunt LS60THa/DS50 (50/500, f/10), KEIN IR-Sperrfilter verwendet!






H-alpha Sonne am 15.10.2011, 12:46 Uhr MESZ (Mosaikaufnahme aus 2 Einzelbildern).

DMK21AU618.AS an Lunt LS60THa/DS50 (50/500, f/10), 0.5x Focal Reducer, KEIN IR-Sperrfilter verwendet!

(DMK > C-Mount T-2 Adapter > eingeschraubter 0.5x FR > Lunt Blockfilter T-2 OHNE Hülse)






H-alpha Sonne am 15.10.2011, 12:49 Uhr MESZ (Mosaikaufnahme aus 4 Einzelbildern).

DMK21AU618.AS an Lunt LS60THa/DS50 (50/500, f/10), 0.5x Focal Reducer, KEIN IR-Sperrfilter verwendet!

(DMK > C-Mount T-2 Adapter > eingeschraubter 0.5x FR > Lunt Blockfilter T-2 OHNE Hülse)






H-alpha Sonne am 15.10.2011, 12:54 Uhr MESZ (Mosaikaufnahme aus 2 Einzelbildern).

DMK21AU618.AS an Lunt LS60THa/DS50 (50/500, f/10), 0.5x Focal Reducer, KEIN IR-Sperrfilter verwendet!

(DMK > C-Mount T-2 Adapter > eingeschraubter 0.5x FR > Lunt Blockfilter T-2 OHNE Hülse)



Zurück