38mm TS Wide Angle 2"

Verwendungszweck:
Dieses 2" Weitwinkelokular (5-linsig) besitzt ein Gesichtsfeld von 70 und bietet einen unglaublichen Überblick am Sternenhimmel.

Man muss das Auge kreisen lassen, um das ganze Gesichtsfeld zu überblicken und das Umherschweifen im Sternenmeer macht damit unheimlichen Spass.

Ich benutze es an allen Geräten mit 2" OAZ als Übersichtsokular.




32mm ICS Plössl

Verwendungszweck:
Dieses Okular in 1.25" Ausführung (4-linsig) besitzt ein Gesichtsfeld von 50 und lag standardmäßig meinem Galaxy Dobson D10 bei.

Es bietet einen sehr schönen Überblick über offene Sternhaufen. Sonne und Mond passen vollständig ins Sichtfeld.

Durch die geringe Vergrößerung bietet es ein sehr helles und kontrastreiches Bild.

Ich benutze es an allen Geräten mit 1.25" OAZ als Übersichtsokular.




25mm Baader Eudiascopic Plössl

Verwendungszweck:
Dieses Okular in 1.25" Ausführung (5-linsig) hat ein Gesichtsfeld von 45 und bietet ein gestochen scharfes Bild.

Gerne verwende ich dieses Okular bei der Sonnenbeobachtung im Weißlicht oder bei der Beobachtung des Mondes.

Ebenso verwende ich es für die Okularprojektion bei der Astrofotografie.

Die Baader Eudiascopics sind alle untereinander homofokal.




25mm Orion Sirius Plössl

Verwendungszweck:
Dieses Okular in 1.25" Ausführung (4-linsig) hat ein Gesichtsfeld von 48.

Es bietet ein helles und scharfes Bild, und gerne verwende ich dieses Okular am Lunt für die H-alpha Sonnenbeobachtung.




20mm TS Wide Angle (2 Stück)

Verwendungszweck:
Diese Okulare in 1.25" Ausführung (5-linsig) bieten ein Gesichtsfeld von 67.

Sie finden ihre Anwendung hauptsächlich bei der Sonnen- und Mondbeobachtung am Bino-Ansatz.




15mm Baader Eudiascopic Plössl

Verwendungszweck:
Dieses Okular in 1.25" Ausführung (5-linsig) hat ein Gesichtsfeld von 45 und liefert ein gestochen scharfes Bild.

Sehr gerne verwende ich es für die Beobachtung von Sonnenflecken im Weißlicht oder für die Beobachtung von Protuberanzen auf der Sonne in meinem Lunt H-alpha Teleskop.

Ebenso verwende ich es für die Okularprojektion bei der Astrofotografie.

Die Baader Eudiascopics sind alle untereinander homofokal.




15mm TS Wide Angle (2 Stück)

Verwendungszweck:
Diese Okulare in 1.25" Ausführung (5-linsig) bieten ein Gesichtsfeld von 67.

Sie finden ihre Anwendung hauptsächlich bei der Sonnen- und Mondbeobachtung am Bino-Ansatz.




12.5mm Antares Plössl (2 Stück)

Verwendungszweck:
Diese Okulare in 1.25" Ausführung (4-linsig) bieten ein Gesichtsfeld von 52.

Sie finden ihre Anwendung hauptsächlich bei der Sonnen- und Mondbeobachtung am Bino-Ansatz.




12.5mm Orion Plössl mit Fadenkreuz

Verwendungszweck:
Dieses Okular in 1.25" Ausführung (4-linsig) bieten ein Gesichtsfeld von 40.

Durch das beleuchtete (und regelbare) Doppel-Fadenkreuz gelingt das Mittigstellen der Referenzsterne bei der Ausrichtung der GoTo-Montierung problemlos.




12mm Kasai Orthoscopic (Celestron)

Verwendungszweck:
Dieses typische Planetenokular in 1.25" Ausführung (4-linsig) hat ein Gesichtsfeld von 43 und lag standardmäßig meinem Vixen 80L bei.

Es bietet ein absolut scharfes und helles Bild, deswegen verwende ich es hauptsächlich für Detailansichten von Mondkratern oder Planeten.




10mm TS Super Kellner

Verwendungszweck:
Dieses Reversed Kellner Okular in 1.25" Ausführung (3-linsig) hat ein Gesichtsfeld von 52.

Ich verwende es hauptsächlich an meinen Refraktoren für Detailansichten von Mondkratern und Planeten, jedoch hin und wieder auch an meinem H-alpha Sonnenteleskop.




9mm ICS Plössl

Verwendungszweck:
Dieses Okular in 1.25" Ausführung (4-linsig) hat ein Gesichtsfeld von 50 und lag standardmäßig meinem Galaxy Dobson D10 bei.

Es bietet am Mond schöne Details von Kratergebieten und lässt sich auch hervorragend mit einer Barlow nutzen.




8mm Baader Hyperion

Verwendungszweck:
Dieses Okular (8-linsig) bietet ein unglaubliches Gesichtsfeld von 68.

Die Sonnen- und Mondbeobachtung macht hiermit einfach nur Spaß. Das Sichtfeld ist erschlagend, man muß das Auge wirklich kreisen lassen, um alles sehen zu können. M13 z.B. passte im 10" Dobson bildfüllend ins Sichtfeld.

Trotz seiner 1.25" Ausführung passt es auch in 2" Okularauszüge. Wenn man das integrierte Barlowelement herausschraubt, erhält man ein reines 2" Übersichtsokular von 21.8mm Brennweite. Allerdings lässt dann die Randschärfe zu wünschen übrig und das Okular verstaubt intern schneller.

Dieses Okular benutze ich dank spezieller T-2 Adapterringe von Baader Planetarium auch gerne für die Okularprojektion bei der Astrofotografie.




7.5mm Baader Eudiascopic Plössl

Verwendungszweck:
Dieses Okular in 1.25" Ausführung (5-linsig) bietet ein Gesichtsfeld von 46.

Es liefert ein gestochen scharfes Bild, deswegen verwende ich es hauptsächlich für Detailansichten von Planeten oder Mondkratern.

Bei gutem Seeing wird auch die Cassini-Teilung in den Saturnringen oder der Große Rote Fleck auf Jupiter damit sichtbar.

Ebenso verwende ich es gerne für die Okularprojektion bei der Astrofotografie.

Die Baader Eudiascopics sind alle untereinander homofokal.




5mm Kasai Orthoscopic

Verwendungszweck:
Dieses Okular in 1.25" Ausführung (4-linsig) hat ein Gesichtsfeld von 41.

Es bietet ein absolut scharfes Bild, deswegen verwende ich es hauptsächlich an meinen Refraktoren für Detailansichten von Mondkratern und Planeten.




4mm TS Planetary HR

Verwendungszweck:
Dieses Okular in 1.25" Ausführung (6-linsig) hat ein Gesichtsfeld von 60.

Der Augenabstand lässt sich variabel durch Verdrehen der Gummiaugenmuschel einstellen.

Verwendung findet es hauptsächlich an den Refraktoren für die detailierte Mond- und Planetenbeobachtung, sowie bei der Erstellung von Bleistiftskizzen.




4mm Kasai Orthoscopic

Verwendungszweck:
Dieses Okular in 1.25" Ausführung (4-linsig) hat ein Gesichtsfeld von 41.

Hauptsächlich verwende ich es an meinen Refraktoren für hoch detailierte Ansichten von Mondkratern oder Planetendetails wie der Cassini-Teilung in den Saturnringen oder dem Großen Roten Fleck auf Jupiter.




2.5mm Vixen LV

Verwendungszweck:
Dieses Okular in 1.25" Ausführung (7-linsig) bietet ein Gesichtsfeld von 45.

Es ist das Okular mit der geringsten Brennweite, welches ich besitze. Bedingt durch die extrem hohen Vergrößerungen, die ich an den meisten Teleskopen damit erziele, kann ich so einige Details an Mond und Planeten herauskitzeln.

Allerdings wird das Bild sehr dunkel und flau. Das Fokussieren wird zum Geduldsspiel und viele Geräte überschreiten mit diesem Okular bereits weit die Grenze des Machbaren. Ausserdem vereitelt meist das schlechte Seeing den Einsatz dieses Okulars. Daher ist es das am seltensten genutzte Okular in meiner Sammlung.




8mm - 24mm Baader Hyperion Zoom Okular

Verwendungszweck:
Dieses Clickstop-Zoom Okular in 1.25" Ausführung (bzw. mit 2" Adapter) bietet eine stufenlos regelbare Vergrößerung in einem Brennweitenbereich von 8mm bis 24mm. Bei 8mm beträgt das Gesichtsfeld 68, bei 24mm beträgt es 50. Der Augenabstand lässt sich variabel durch Verdrehen der Gummiaugenmuschel einstellen.

Seine hauptsächliche Anwendung findet es bei der Sonnenbeobachtung in H-alpha an meinem Lunt bzw. im Weißlicht mit Herschelprisma an meinen Refraktoren.

Dieses Okular benutze ich dank spezieller T-2 Adapterringe von Baader Planetarium auch gerne für die Okularprojektion bei der Astrofotografie.

Hinweis: wie Herr Baader mir mitteilte, ist ein ganz leichtes "Klappern" bei Zoom Okularen normal, da ein minimales Spiel in der Zoommechanik nötig ist, um auch bei niedriger Umgebungstemperatur ein einwandfreies Funktionieren zu gewährleisten. Das Geräusch kommt also vom notwendigen Spiel in der Mechanik und nicht, wie ich ursprünglich dachte, von locker sitzenden Linsen!




Baader Hyperion Zoom Barlow 2.25x

Verwendungszweck:
Dieses Triplet-Barlow-Element 2.25x wurde speziell für das Baader Hyperion Zoom Okular berechnet. Aus dem normalen Zoombereich von 8mm bis 24mm werden durch die Barlow 3.5mm bis 10.5mm.

Insgesamt deckt das Hyperion Zoom dadurch einen Bereich von 3.5mm bis 24mm ab. Das Gesichtsfeld bleibt erhalten. Die Barlow ist auch für Fotografie geeignet.




2x / 1.5x TS Super Barlow

Verwendungszweck:
Diese 2-linsige, achromatische Barlow in 1.25" Ausführung verlängert die Brennweite um den Faktor 2x.

Das Barlowelement kann jedoch aus der Verlängerungshülse herausgeschraubt werden und verlängert dann nur noch um den Faktor 1.5x.




2x TS Apo-Barlow

Verwendungszweck:
Diese 3-linsige, apochromatische Barlow in 1.25" Ausführung (Stargazer) verlängert die Brennweite um den Faktor 2x.

Das Barlowelement kann jedoch aus der Verlängerungshülse herausgeschraubt und mit Hilfe eines Adapterrings direkt in das Filtergewinde eines Okulars geschraubt werden.

Diese Barlow benutze ich hauptsächlich in Verbindung mit Okularen.




3x TS Halb-Apo-Barlow

Verwendungszweck:
Diese 2-linsige, halb-apochromatische Barlow in 1.25" Ausführung verlängert die Brennweite um den Faktor 3x und besitzt ein ED-Glas-Element.

Diese Barlow verwende ich, um bei der Planetenfotografie mit der WebCam eine höhere Vergrößerung zu erzielen.




1.5x TS Barlowelement

Verwendungszweck:
Dieses 2-linsige, achromatische Barlowelement in 1.25" Ausführung verlängert die Brennweite um den Faktor 1.5x.

Das Barlowelement dient mir als Ersatz für einen Glaswegkorrektor, um mit meinem Bino-Ansatz in den Fokus zu kommen (am Mond meist mit einem minimalen Farbfehler, der jedoch nicht weiter stört).

Es wird in das Filtergewinde des Bino-Ansatzes geschraubt und verbleibt dort.




0.5x Focal Reducer Astrocom

Verwendungszweck:
Dieser Focal Reducer in 1.25" Ausführung halbiert die Brennweite, erweitert das Gesichtsfeld und ermöglicht kürzere Belichtungszeiten.

Hauptsächlich verwende ich ihn für die Astrofotografie an der Philips ToUcam Pro II.




Vixen 90 Amiciprisma

Verwendungszweck:
Dieses 1.25" Amiciprisma verwende ich an all meinen Refraktoren für die Erdbeobachtung.

Das Bild steht aufrecht und ist seitenrichtig.




TS 90 Zenitspiegel (Dielectric)

Verwendungszweck:
Dieser 1.25" Zenitspiegel hat aufgrund seiner dielektrischen Vergütung eine Reflektion von 99%.

Das Bild steht aufrecht, ist aber seitenverkehrt.




TS 90 Zenitspiegel (Dielectric)

Verwendungszweck:
Dieser 2" Zenitspiegel hat aufgrund seiner dielektrischen Vergütung eine Reflektion von 99% und besitzt ein Reduzierstück auf 1.25".

Ich verwende ihn am Orion ED80, am Skywatcher Equinox ED120 Pro sowie am Vixen 80L.

Das Bild steht aufrecht, ist aber seitenverkehrt.

Intes Micro 90 Herschelprisma

Verwendungszweck:
Dieses Herschelprisma (Herschelkeil, Sonnenprisma) in 1.25" Ausführung findet seine Anwendung bei der Sonnenbeobachtung im Weißlicht (Integrallicht).



Es darf jedoch nur an einem Refraktor verwendet werden, niemals an einem Reflektor! Bei einem Refraktor fällt das vom Objektiv gebündelte Licht direkt in das Herschelprisma, von wo aus etwa 5% des Sonnenlichts zum Okular gelenkt werden. 95% werden über die Lichtfalle aus dem Prisma herausgelenkt. Bei einem Reflektor befindet sich der Fangspiegel nahe dem Brennpunkt im Strahlengang, dieser kann unter der extremen Hitzeentwicklung zerplatzen. Außerdem besitzen Newton-Teleskope meist einen zu kurzen Fokussierweg, sodaß dort kein scharfes Bild entsteht.

Das Prisma selber hat eine neutrale Dichte von ND1.2. Es darf visuell nur in Verbindung mit einem zusätzlichen Graufilter ND3.0 sowie einem UV/IR-Sperrfilter betrieben werden. Das Licht wird dann mithilfe von zusätzlichen Graufiltern, variablen Polarisationsfiltern, Farbfiltern oder einem Solar Continuum Filter auf ein für das Auge angenehmes Maß reduziert.

Das Bild steht aufrecht, ist aber seitenverkehrt.